Sonntag, 16. August 2015

ABC-TECHNIK

ABC - TECHNIK
BEI JUTTA
" Q "
wie....
....QUARZ....
haben alle

click

..."Quetschkommode"...
haben nicht viele

....aber Quirl....
selbst gemacht von den ausgedienten Weihnachtsbäumen
haben sicher nicht viele ;-))




Allen noch eine "gut gequirlte"  Sommerzeit !




Kommentare:

  1. Hallo Luis,
    den Quirl finde ich klasse. Nicht nur, dass du überhaupt darauf gekommen bist, sondern diese geschnitzten Holzteile als solche gefallen mir. Aber mit etwas anderem hast du mich jetzt mal wieder zum recherchieren gebracht. Ich bin heute schon einmal auf "Quar(t)z mit dem "tz" gestoßen, während ich es immer mit einem einfachen "z" schreibe. Dass ich die andere Schreibweise nun auf der Uhr sehe, hat mich doch verunsichert. Aber es hat sich geklärt: Quarz mit "z" ist die deutsche Schreibweise, Quartz mit "tz" die englische. Wieder was dazu gelernt.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ___________________________________
    http://mainzauber.de/elke/abc-der-technik-q/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Elke,
      danke dir für den ausführlichen Kommentar !
      Schönen Sonntag noch,
      Luis

      Löschen
  2. Ja, das nenn ich doch mal ein gequirltes Q.
    Auf die quirlige Küchenhilfe bin ich wirklich nicht gekommen. Liegt wohl daran, dass ich mich in dem Raum nicht so zu Hause fühle. ;-)
    Über die Quetschkommode muss ich schmunzeln. Meine Oma nannte das Instrument auch immer so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für das Interesse. Schön, dass die Bezeichnung "Quetschkommode" noch bekannt ist ;-))
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  3. Hallo Luis,

    das ist aber wieder ein toller Beitrag und ich bin begeistert, was man so aus ausgedienten Weihnachtsbäumen machen kann. Solche Quirls habe bestimmt nicht viele - super!
    Aber auch Deine Quetschkommode gefällt mir sehr. Den Begriff kenne ich auch, wäre mir aber nie eingefallen, da ich normalerweise mit solchen Musikinstrumenten keine Berührung habe.

    Vielen Dank für Deinen wieder so wunderbaren Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Jutta,
      danke dir für den "Qualitätsbonus" !
      Eine "qualitativ" hochwertige neue Woche,
      Luis

      Löschen
  4. Originell diese Quirln, vor allem woraus sie bestehen. Die Idee muss man erst haben, so etwas zu erzeugen. ;-)
    Ja, die "Quetschn" , wie wir sie nennen, an die habe ich auch gedacht. Bei euch hat sie natürlich einen viel schöneren Namen.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Elisabetta für´s Anschaun und lobende Kommentieren !
      Schöne Grüße,
      Luis

      Löschen
  5. Klasse, lieber Luis,
    wenn Du bei mir vorbeischaust, weißt du, wieso ich von Deinen Quirlen so begeistert bin. Das sieht ja sowas von edel aus. Vielleicht nur als Deko, aber einfach schön.
    Zeitlich unabhängig, bin ich auf die Quar(t)z-Uhr (Elke hat uns ja die Sache mit dem "t" erläutert) gar nicht gekommen!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus moni,
      danke für´s ausführliche Anschaun.
      Nein, meine handgeschitzten "Zwirler" sind nicht "NUR - Deko".
      Sie werden schon fleißig benützt und haben noch dazu den Vorteil, dass ich auch mal in einer kleinen Tasse nur ein Ei verquirlen kann ;-))
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich über euren Besuch auf meinem Blog!