Sonntag, 15. April 2018

"T" in die neue Woche

click zum Vergrößern
 ....genau, da geht´s lang auf die Sommerweide - und ab hinter das Tor ;-)

Eine erfreuliche neue Woche !


Kommentare:

  1. Hat was das Tor, auch wenn nicht mehr ganz so frisch. Die Kühe werden sich bestimmt freuen wenn sie dann wieder durchgehen können^^

    Danke dir vielmals dass du wieder mit dabei bist und hab noch einen wundervollen Sonntag.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Nova - noch wird´s ein paar Tage dauern, aber ich "höre das Gras schon wachsen" ;-)
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
    2. ...solange du nicht die Flöhe husten hörst *gg*

      Löschen
  2. Lieber Luis,
    auch das Rindvieh weiß eben gerne über den Weg Bescheid, gell. ;-)
    Hab einen angenehmen Sonntag,
    herzlichst
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....so ist es moni - und die älteren Kühe kennen den Weg auch ganz genau!
      Einen gemütlichen Restsonntag und eine entspannte neue Woche,
      Luis

      Löschen
  3. Ha Ha Ha, wenn die Kühe wüssten, lieber Luis, dass sie nur einen ganz leichten Schubser anwenden müssten, und "immer" durch könnten...... Ja, so ist es eben, die Tiere sind sich ihrer Kräfte GsD nicht bewusst, denn da sehe es dann anders aus, auf dieser - meist tier-un-freund-lichen Welt.
    Die selben Gedanken habe ich bei allen Dressurbemühungen mit Pferden, Zirkustieren etc.......

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Elisabetta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ja ja, wenn sie wüssten - einige haben es schon herausgefunden und haben ihren "Futterherrn" an die Wand gedrückt ;-((
      Danke dir Elisabetta - bei der "Dressur" von Wildtieren bin ich ganz deiner Ansicht. Bei der "Abrichtung" von Nutztieren sollte es aber auch Grenzen geben!!!
      Eine erfreuliche neue Woche,
      Luis

      Löschen
  4. Das finde ich ist ein interessantes Tor und besonders der Blick durch den Spalt ;-) - solche Bilder erinnern mich immer an meine Kindheit auf dem Lande - schön war es!
    Einen schönen Sonntag, Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Liz,
      vielen Dank, freut mich, dass bei dir Erinnerungen auftauchen!!
      Noch einen gemütlichen Sonntag und eine gute neue Woche,
      Luis

      Löschen
  5. So weiß man wenigstens, wer hier auf die Weide darf.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... in erster Linie - dazu gesellen sich aber Schafe und Pferde. Diese Weideflächen sind riesengroß!!
      Danke Bellana für´s Anschau´n!!
      Eine gute Woche,
      Luis

      Löschen
  6. Wenn sich die Weidetore zum ersten Mal im Frühling öffnen, gibt's kein Halten mehr. Da denkt kein Tier ans Ausbüchsen. In Schweden ist für Rinder Weidehaltung im Sommer sogar gesetzlich verankert. Dafür hat Astrid Lindgren lange "gekämpft".
    Ein echt uriges Weidetor, toll gesehen!

    Eine gute Woche wünsche ich Dir,
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr Beate - ich finde auch, die Weidehaltung gehört zur "bäuerlichen Kultur"!! - Auch wenn es bei uns bzw. in Oberbayern wegen der Glocken immer wieder zu Unstimmigkeiten kommt. Und das aber seltenst von den Einheimischen!!
      Eine gute Woche,
      Luis

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich über euren Besuch auf meinem Blog!