Samstag, 13. April 2013

Ganz nah dran

-nah dran-
an den fleißigen 
Händen des Korbflechters

 Selten sind sie geworden, die Hände,
die es verstehen aus Stroh und Holz
kunstvolle Bienenkörbe zu flechten!

Allen ein schönes Wochenende mit
viel "nah dran"
wünscht
Luis

....und hier sind noch andere nah dran!

Kommentare:

  1. Ja, das ist wahr, die Korbflechterei ist ein Handwerk, das nicht mehr viele beherrschen. Und dann noch Bienekörbe, das ist schon selten.
    Gut getroffen, deine Aufnahmen.
    LG
    Jutta
    Ach ja, danke für deinen Kommentar bei mir.
    Wie ich sehe nehmen wir an den gleichen Fotoaktionen teil, da werden wir uns öfter besuchen können.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Luis,

    jetzt habe ich dich auch finden können. :-)
    Aus dem Kommentar aus meinem Blog konnte ich nicht zu dir gelangen, auch nicht über google....hmmmm, egal, jetzt bin ich ja hier gelandet. :-)

    Du hast dir ein tolles Motiv ausgesucht und du hast Recht, die Korbflechterei sieht man nicht mehr so häufig. Bei uns kann man in Freilichtmuseen, wenn dort Handwerkskünste vorgeführt werden, Korbflechter sehen und es macht wirklich viel Spaß, ihnen bei der Arbeit zuzuschauen. :-)

    Danke für deinen tollen Beitrag und liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Bilder und leider ist es wahr...

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Due Hände sprechen Bände. Ganz klasse. Vielen Dank dafür ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, ich freue mich über euren Besuch auf meinem Blog!