Sonntag, 17. April 2016

Bunt ist die Welt

IN DER BUNTEN WELT VON LOTTA

sind wir an diesem Sonntag ganz bestimmt
"NICHT AUF DEM HOLZWEG !"

click
 Das "HOLZ wächst auf den BÄUMEN"
Eine einzige Fichte produziert in ihren Zapfen viele Tausend Samen, die sie mit Hilfe des Windes und verschiedener Tiere jedes Jahr eifrig verbreitet.....

 .....und wenn diese Samen aufgehen und Zeit haben über viele Jahrzehnte und Jahrhunderte wachsen dürfen, dann entstehen stolze Wälder, wie sie unsere schöne Bayerwaldheimat bedecken!

 Natürlich müssen Bäume auch "geerntet" werden. Als "nachwachsender Rohstoff" ist Holz wieder zum begehrten Brennstoff geworden.

 Ausgewählte "Stirnholzscheiben" sind für mich bestens geeignete Stempel.



Holz hat viele "Augen" und Holz...
 ... war schon immer einer der besten Baustoffe.
Es ist fachgerecht verarbeitet warm, schön, langlebig und vielseitigst verwendbar. 

Und es gibt bei uns auch noch einen alten Brauch: Die "Totenbretter"
Früher hat man in die einfachen Bretter, auf denen die Verstorbenen aufgebahrt wurden nach der Beerdigung in der Regel drei Kreuze geschnitten und hat die Bretter an Wegrändern aufgestellt. Auch als "Stege" über Bäche hat man sie gelegt.
Wenn die Bretter vermodert und zerfallen waren sagte man, dass nun die "arme Seele" ihre Ruhe gefunden hat.
In der heutigen Zeit werden solche Totenbretter zum Gedenken an die Verstorbenen mit Namen und Zitaten versehen, verziert mit Ornamenten und an geeigneten Stellen oder auch an den Lieblingsorten der Verstorbenen aufgestellt und auch gepflegt.

Allen eine schöne Woche!



Kommentare:

  1. Nicht nur wieder supertolle Aufnahmen und Collagen sondern auch sehr interessant. So kenne ich zwar solche Totenbretter vom sehen noch, aber die Bedeutung mit der Seele waren mir fremd. Finde ich doch auch einen schönen Gedanken^^

    Holz ist einfach ein wundervolles Naturmaterial dass soviel Wärme ausstrahlt, nur leider gibt es ja diese Rodungen die einem gar nicht gefallen. Die Menschen müssen endlich kapieren wie wichtig auch die Wälder sind.

    Hier ist Holz übrigens "schweineteuer", auch im Baumarkt weil dazu dann noch importiert wird. Hier auf der Insel wird nur "gezielt" gerodet. Selbst für Palmenfällungen muss man sich Genehmigungen einholen. Schlimm ist immer ein Brand, wobei auch wenn man es Jahre danach noch sehen kann ist es dann wieder erstaunlich wie Bäume sich auch erholen können, sie wollen einfach weiterleben.

    Zu schützen gilt es dann dass die Touristen nicht immer meinen sie könnten irgendwelche Ableger aus dem Boden reißen. Wird hier, wenn gesichtet, böse mit Geldbuße belegt.

    Danke dir dass du uns mit ins Holz genommen hast und hab noch einen tollen Sonntag.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Nova, dass du dich so ausführlich dem Holz in deinem Kommentar widmest. Eine gute neue Woche,
      Luis

      Löschen
  2. Guten Morgen!
    Schon wieder ein "Meisterstück", dieser Beitrag. Nicht nur informativ, auch ansprechend fotografiert, einfach toll.
    Obwohl ich im "Grünen Herz Österreichs" wohne, also dem waldreichsten Bundesland, haben wir - meines Wissens - so eine Tradition mit den Totenbrettern nicht. Bei uns stellen sie wohl für Opfer von Verkehrsunfällen, am Straßenrand , Kreuze auf, aber..... das war's schon.
    Ja, andere Länder, andere Sitten.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße von
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Elisabetta,
      freut mich, dass ich mit meinem Beitrag nicht "auf dem Holzweg" gelandet bin!
      Danke für dein Interesse und das Kompliment!
      Eine gute neue Woche,
      Luis

      Löschen
  3. Lieber Luis,
    was für ein wunderbar vielseitiger Beitrag zum Thema Holz.
    Deine Collagen sind einfach herrlich, ich kann das Holz förmlich riechen.
    Den Brauch mit den Totenbrettern kannte ich nicht, Danke für das Info.
    Hab einen angenehmen Sonntag,
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön moni für das Interesse - "Holz" würde eigentlich noch mehr Aufmerksamkeit verdienen!!!
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  4. hallo Luis,
    Deine Collagen sind genial!
    Das war jetzt auch sehr interessant, die Totenbretter kannte ich noch nicht!
    einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Gerti,
      danke schön für´s ausführliche Anschau´n und Kommentieren!
      Gute Zeit,
      Luis

      Löschen
  5. Ich glaube, die Totenbretter sind vermutlich nur in Bayern vertreten? Das gibt es bei uns überhaupt nicht und so freue ich mich, dass ich jetzt wieder ein Stückchen mehr, über das schöne Bayern weiß!

    Deine Collagen sind alle wunderbar und ich musste bei der ersten schon grinsen.
    Mein Mann bekommt die Krise, wenn wir in Bayern unterwegs sind im Herbst und ich Stadtkind die 100. Zapfen sammle, um sie mit nach Hause zu nehmen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Andrea,
      danke schön für dein Interesse - der Brauch der Totenbretter ist seit dem 19. Jahrhundert fast ausschließlich im Bayerischen und Oberpfälzer Wald nachzuweisen.
      Frage: Wie groß sind mittlerweile deine "Waldungen", wenn du immer Zapfen mit nach Hause nimmst ;-))
      Schöne neue Woche,
      Luis

      Löschen
  6. Die Holz Collagen sind so schön, dass sie weh tun in den Augen!
    Die Türe auf der letzten Zusammenstellung würde ich sofort einbauen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....ich auch Pia ;-) Danke schön für´s Anschau´n!!
      Gute neue Woche,
      Luis

      Löschen
  7. Das ist ein toller und interessanter Beitrag.
    Wir leben hier auch in einer waldreichen Gegend.
    Die Wälder sind nicht nur schön, sondern auch für die Seele gut.
    Von den Totenbrettern hatte ich allerdings bis eben noch nichts gehört.
    Danke auch für deine super Fotos.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Karin für´s lobende Kommentieren.
      Schönen Gruß und eine gute Woche,
      Luis

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich über euren Besuch auf meinem Blog!