Dienstag, 30. August 2016

Rot

DIENSTAG IST´S

UND BEI


JUTTA SIEHT MAN WIEDER ROT

Diesmal wieder vom Neuen Museum Nürnberg
(zu raumlaborberlin)
click für größer

-----Zum Objekt-----

Allen einen "bunten Herbstanfang" bis zum nächsten "ROT"

viel schönes "ROT" gibt´s bei JUTTA>>>>

Kommentare:

  1. Muss ich aber nun mal nachfragen...einen Link hast du nicht gesetzt gelle? (wegen click) Habe es aber gleich nachgeschaut und wow, kann man kaum glauben das es aus über 400 Fässern gebaut wurde. Tollen Hintergrund mag ich es aber auch so. Kunst der anderen Art die gleich ins Auge sticht, vor allem die roten Fässer.

    Mit dem Hinweisschild finde ich auch gut, leider muss ja hin der heutigen Zeit sowas angebracht werden.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Nova,
      danke schön - dieses "click" sol lnur drauf hinweisen, dass man mit einem "Click" auf die Fotos diese vergrößern kann. Habe aber jetzt nachträglich einen Link gesetzt.
      Schönen Tag noch,
      Luis

      Löschen
    2. Danke dir...und der Link ist noch besser. Ein Wahnsinn wie es von innen ausschaut^^

      Löschen
  2. Hallo Luis,
    das nenne ich wirklich "Kunst!"
    Wie diese Fässer übereinander gestapelt sind, da fragt man sich doch, wie geht das?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....Schrauben, nichts als Schrauben - so habe ich es gesehen.
      Danke schön Heidi für´s interessierte Anschau´n!
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  3. Beeindruckende Stapelkunst!

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Lucie für´s Anschau´n!!
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  4. Der Museums besuch in Nürnberg hat sich ja gelohnt, sehen wir ja nicht zum ersten mal ganz tolle Bilder von dort. Da staune ich immer wieder auf was für Ideen Künstler kommen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Pia,
      danke dir - ein Besuch im "Neuen Museum Nürnberg" lohnt sich immer !!!
      Gute Zeit,
      Luis

      Löschen
  5. Lieber Luis,
    ja,ja....wer das Klötzchenturmbauen fleissig geübt hat, kann damit in "reiferen" Jahren als Künstler punkten! ;-)
    Das Ganze sieht interessant aus und dem Besucher bleibt die eigene Interpretation überlassen. Begehbare Kunst ist ja heute "der"Trend.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön moni für den Besuch und deinen netten Kommentar!!
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  6. Hallo Luis,

    das sieht echt beeindruckend aus und ich bin natürlich auch dem Link gefolgt. Durch die schematische Darstellung bekommt man erst den genauen Eindruck, wie groß das ganze Fässergebilde eigentlich ist. Da haben sich die Künstler wirklich was einfallen lassen.

    Ganz herzlichen Dank für Deinen schönen und interessanten Beitrag.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Jutta,
      danke für´s ausführliche Anschau´n und Kommentieren!!
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  7. Hallo Luis,
    das sieht super aus. Tolle Darstellung!!

    Liebe Grüße,
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Doris für deine Begeisterung!!!
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich über euren Besuch auf meinem Blog!