Sonntag, 18. Juni 2017

"T" in die neue Woche

Nur eine von vielen Türen u. Toren, die man im Freilichtmuseum "Finsterau" im Bayer. Wald entdecken kann

click
 Diese Türe gehört zu einem kleinen Häus´l, einem so genannten "Sacherl"
Über der Tür ein "Oberlicht", damit die "Flez" - der Hausgang oder Flur bei geschlossener Tür ein wenig Licht bekommt

Das Häus´l wurde von einer Frau bis etwa 1980 alleine bewohnt, nach ihrem Tod abgebaut und samt Einrichtung im Freilichtmuseum Stein für Stein und Brett für Brett wieder aufgebaut.
Und so gibt es uns und hoffentlich noch einigen Generationen Einblick in eine Zeit, die unsere Kinder nicht mehr und unsere Enkel schon gar nicht mehr kennen.

Allen immer offene Türen in der neuen Woche !
Näheres zum Freilichtmuseum HIER


Kommentare:

  1. Eben erst ein Freilichtmusseum in der Steiermark "besucht" habe ich auch dort schon geschrieben dsa solche Museen zur Schulpflicht gemacht werden sollten. Würde sogar noch weitergehen und sagen ein Aufenthalt, denn leider wird heute sovieles als selbstverständlich angesehen. Daher ist es um so wichtiger die Kinder und auch so manchen Erwachsenen darauf aufmerksam zu machen das es es nicht ist und auch die Natur geschützt werden muss.

    Ein toller Ausflug auch bei dir lieber Luis. Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Nochmals einen schönen Sonntag gewünscht sende ich herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Nova, schön dass du auf dem "Rückweg" einen Besuch in Finsterau, wo es übrigens auch nur nachts "finster" ist gemacht hast!!!
      Dieses Museum ist auf Betreiben eines lieben und geschätzten Freundes errichtet worden. Er ist leider unverschuldet durch einen Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
      Es freut mich, dass du meine Meinung zum Thema "Erhalten u. Bewahren" teilst!!!!
      Schönen Wochenanfang und eine lebenswerte Woche,
      Luis

      Löschen
  2. Hallo Luis!
    Ein Ausflug ins Freilichtmuseum ist wie in eine andere Welt eintauchen. Wir machen das auch sooo gerne und wir wandern mindestens jedes 2./3. Jahr durch unser "Tal"
    (https://www.freilichtmuseum.at/)
    Kein Verkehr, nur Wald und gleichgesinnte Menschen, die ebenfalls die Möglichkeit ein bisschen Vergangenheit zu "erfahren", nützen wollen.
    So ein Tag ist immer ein Gewinn.

    Dir eine schöne Zeit - ich denke mal Du bist unterwegs - und liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.
      Natürlich ist Dein Beitrag informativ und mit schönen Bildern ausgestattet.

      TsTsTs
      immer diese Schusselei
      ;-))

      Löschen
    2. Servus Elisabetta,
      mit dem "Unterwegssein" hast du recht - ein Besuch bei Jonny war längst überfällig. Natürlich waren Tochter, Schwiegersohn und die drei Enkel auch "wichtig" ;-)))
      Danke dir für die Übereinstimmung! So ein gemütlicher "Schlendertag" mit Schauen und "Sinnieren" durch "bewahrte Zeiten" tut von Zeit zu Zeit ganz gut und macht zufrieden. In Finsterau standen anfangs nur das Straßenwirtshaus, die "Ehrn" und eine Dorfschmiede. In dieser habe ich vor 36 Jahren die Vorhangstangen für unser damals neu gebautes Haus geschmiedet - natürlich hat auch die "Ehemeisterin" den Hammer dabei kräftig geschwungen!!
      Danke auch für den Link-Hinweis - habe schon ein bisserl geschaut!!
      Eine gute Woche und schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  3. Das ist eine fantastische Türleibung mit einem ganz besonderen Sturz (ich hoffe, dass die Ausdrücke auch bei euch gängig sind). Überhaupt gefällt mir das Häuschen sehr gut. Und ja, ich finde auch, dass Altes für die jungen Generationen erhalten werden soll. Nur wenn noch etwas da ist, kann man bei Kindern und Jugendlichen Interess wecken.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...natürlich, alles verstanden - Danke für deine Zustimmung!!!
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  4. Toll! Wieder ein Ziel, wo man gerne hin möchte. Danke für die Info.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Magdalena für das "angedachte Womanmalhinmöchteziel" - angenehme Fahrt und schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  5. das ist ja wieder ein paradies für Fotografen. Ein schönes Freilichtmuseeum und zu gucken gibt es ganz viel. Ein lohnenswerter Ausflug ,wenn man nicht so weit weg wohnen würde.
    Liebe Grüsse in den Abend, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....so ist es Klärchen, bei unserem letzten Besuch sind´s an die 200 "Knipser" gewesen und bei jedem Mal gibt´s immer wieder was Neues!!
      Danke für´s Anschau´n und schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  6. Schön dass man dieses Haus wieder aufgebaut hat und den neuen Generationen auch noch zeigen kann. Der Blick durch die Türe macht richtig neugierig - und auf der Bank am Haus würde ich sehr gerne platz nehmen.
    Danke für das interessante T

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Heidi,
      danke schön - den Bankerl-Platz lasse ich gerne reservieren, wenn einmal ein Besuch geplant sein sollte. Ansonsten gibt´s dort eine Menge solcher Hausbänke!!
      Gute Zeit,
      Luis

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich über euren Besuch auf meinem Blog!