Sonntag, 18. Februar 2018

"T" in die neue Woche

click zum Vergrößern
 Eine Türe aus der Vergangenheit mit noch ganz intakten gewalzten Farbglasscheiben

Dieses Haus habe ich vor ein paar Wochen fotografiert. Es steht unbewohnt, versteckt in der Stadt Freyung im Bayer. Wald

Allen eine gute neue Woche !


Kommentare:

  1. Lieber Luis,
    schade, dass die Türe bzw. das ganze Haus nicht mehr bewohnt und damit gepflegt werden.
    Ist doch eine Besonderheit diese Art der Glasherstellung.
    Ich war ja schon neugierig (Saint Gobain 1688)
    Danke für's Zeigen.

    Liebe Grüße und einen glasklaren Sonntag
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Elisabetta,
      vielen Dank für deine Begeisterung. Hochachtung vor Saint Gobain, aber diese Scheiben wurden mit großer Sicherheit in einer heimischen Glashütte zwischen 1850 - 1900 gefertigt. /Heimatstolz ;-)/
      Unser Sonntag, etwas trüb und kalt aber trocken!
      Einen sonnigen Restsonntag und einen schönen Wochenverlauf,
      Luis

      Löschen
  2. Wieder so ein Türschätzchen und das Haus dazu ... sehr beachtlich. Ich wünschte beide würden ihre Liebhaber finden.

    Grüße von der Schärenküste,
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre natürlich schön - schönen Dank Beate für´s Anschau´n!!!
      Gute Zeit,
      Luis

      Löschen
  3. Oh oh...also auch so ein altes Schätzchen und da bleibt nur zu hoffen dass die Tür nicht auch noch ganz "verfällt". Die sollte man ausbauen, wieder aufarbeiten und dann bei sich nutzen oder gleich das gesamte Haus wieder instandsetzen. Wäre echt schade drum, und gerade bei der Tür weil das Glas noch intakt ist. Schaut einfach klasse aus.

    Danke dir für die Teilnahme und hab noch einen superentspannten Sonntag.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Vorschlag wär natürlich wünschenswert - vielleicht findet sich noch ein Liebhaber!
      Danke schön für´s Interesse und die Sonntagswünsche!
      Eine gute neue Woche,
      Luis

      Löschen
  4. Guten Morgen, Luis,
    hoffentlich findet dieses alte Haus bald wieder einen neuen Besitzer, der es dann weiter pflegt und evtl. hier und da auch restauriert. Die Tür könnte man ja so lassen, natürlich gereinigt und neu zusammen gesetzt.
    Aber vermutlich streitet sich eine Erbengemeinschaft darum. Das habe ich schon oft gehört bei solch alten Immobilien.
    Hab einen feinen Sonntag,
    herzliche Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank moni - schön wär´s, wenn es so käme!!!
      Schönen Wochenstart,
      Luis

      Löschen
  5. Dem schließe ich mich an - es wäre wirklich schade wenn das alles weiter verfällt, aber ... oft ist es ja so, das es keiner mehr möchte. Die Tür würde ich glatt nehmen - da würde ich auch ein Plätzchen für finden ;-)
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kirsi - das glaube ich sofort und ich würde sie dir auch gönnen!!!
      Schönen Gruß,
      Luis

      Löschen
  6. Da schließe ich mich meinen vorherigen Kommentatorinnen an, auch mir gefällt das Haus gut - die Tür sowieso und ich hoffe es gibt Jemanden mit genug Geld, den es interessiert, dieses Haus zu erhalten! Liebe Grüße in Deinen Sonntag, Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für deine Zustimmung und das Interesse!!
      Gute neue Woche,
      Luis

      Löschen
  7. eine tolle Tür
    wunderschön die alten Glasscheiben
    schade dass das Haus in keinem guten Zustand mehr ist
    es tut mir immer in der Seele weh wenn ich so etwas sehen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Rosi,
      vielen Dank für dein Interesse - mir geht es wie dir, immer sehr schade, wenn solches "Kulturgut" verfällt ;-((
      Gute Zeit,
      Luis

      Löschen

Vielen Dank, ich freue mich über euren Besuch auf meinem Blog!